Druckdienst Papercut

Überblick

Seit November setzt die ISP Gruppe einen neuen Druckdienst ein, der das bisherige System ersetzt. Es hört auf den Namen „PaperCut“ und ist vor allem im universitären Bereich weit verbreitet.

Bisher wurden die Druckaufträge nach erfolgreicher Quotaprüfung direkt mit Deckblatt ausgedruckt. Da zum einen viel Papier und Toner für die Deckblätter verschwendet wurde, zum anderen auch viele gedruckte Seiten nicht abgeholt worden sind, wurde das Verfahren vollständig geändert.

Ab sofort werden die Druckaufträge vom PaperCut Server verwaltet und erst nach Freigabe durch den jeweiligen Auftraggeber freigegeben. Diese Freigabe erfolgt mittels der TU-Darmstadt Athenekarte.

Voraussetzung

Um die Druckdienste nutzen zu können, benötigt es:

  • Einen gültigen ISP Account
  • Die Seriennummer der Athenekarte in den ISP Accounteinstellungen

Der ISP Accountstatus lässt sich über https://support.rbg.informatik.tu-darmstadt.de einsehen. Existiert noch keiner, kann dieser dort angelegt werden:

Sollte bereits dort eine „Registrierte TUD-Card“ Nummer hinterlegt worden sein (nur bei älteren Accounts der Fall), ist diese zu vergleichen mit der aufgedruckten Nummer oben links (siehe Bild).

Athenekarte

Sollte dieser Nummer fehlen, kann sie dort ebenfalls registriert werden:

Wichtig

Sollte das Drucken nicht funktionieren (trotz Quota), kann es daran liegen, dass entweder ein Tippfehler vorliegt; die Karte zwischenzeitlich erneuert wurde; die aufgedruckte Nummer nicht mit der im Chip übereinstimmt.

In allen Fällen stehen im S2|02 C005 vier Poolclients bereit, die mit einem PaperCut Kartenleser ausgestattet sind.

Diese Leser agieren wie eine Tastatur, sodass die Nummer direkt in das Feld „TU-Card Kartennummer“ geschrieben werden kann. Daher dieses Feld anwählen (per Maus oder Tastatur) und die Karte über den Leser halten.

Die entsprechenden Poolclients mit einem angeschlossenen Kartenleser sind:

  • C-Pool 005 Süd
    • Client57
    • Client58
    • Client59
    • Client60

Drucken

Es gibt aktuell zwei Möglichkeiten, einen Druckauftrag abzusenden:

Poolclient

Auf dem ISP Poolclient in C005/C003 und E011 nach erfolgreicher Anmeldung mittels des ISP Accounts, finden sich folgende Drucker:

  • Papercut
    • Drucken ohne spezielle Anforderungen (Standard)
  • PaperCut-Drupierer
    • Für erweitere Druckoptionen des Ricoh Druckers, wie die Nutzung des eingebauten Lochers

Der Druck mit Guthaben von der Mensakarte steht leider nicht mehr zur Verfügung, da der Vertrag mit dem Studentenwerk zur Bereitstellung der Lese-/Abrechnungsgeräte zu teuer wurde.

In der Regel genügt es den Standarddrucker auszuwählen, sodass der Auftrag an den Papercutdienst gesendet wird. Um den Druck zu initiieren, muss die Athenekarte an dem gewünschten Drucker über den Kartenleser gehalten werden, bis eine Rückmeldung erfolgt.

Jeder Kartenleser ist genau einem Drucker zugeordnet, sodass der Druck z.B. auf einem Poolclient im S2|02 C005 abgesendet, aber der Ausdruck im S2|02 E003 erfolgen kann.

PaperCut Clienttool

Auf dem Poolimage steht das Programm „PaperCut Client“ bereit. Es zeigt zum einen das noch vorhandene Budget (in Euro), zum anderen informiert es auch über den aktuellen Druckstatus.

Dieses Programm wird nicht automatisch gestartet, sondern muss separat aufgerufen werden. Es ist ein kleinen Java Programm, welches sich mit dem PaperCut Server in Verbindung setzt.

Webfrontend

Für gelegentliche Druckaufträge, ist es möglich PDF Dateien über das Webfrontend hochzuladen und zu drucken. Nach dem Login mittels des ISP Accounts, steht im Menü links der Punkt „Online Druck“:

Als nächstes wird der Drucker ausgewählt, auf dem der Ausdruck erfolgen soll. Wird Papercut-Pool gewählt, so sollte die Freigabe nur mittels der Athenekarte erfolgen.

An dieser Stelle lässt sich bestimmen, wie viele Kopien gedruckt werden sollen:

Hier wird das gewünschte PDF Dokument hochgeladen:

Nach dem erfolgreichen hochladen der Datei, muss nun noch die Freigabe des Drucks erfolgen. Entweder über die Athenekarte an dem gewünschtem Drucker, oder über die explizite Freigabe im Webfrontend, die im nächsten Schritt erfolgt:

Hat man die Athenekarte nicht zur Hand, kann die Freigabe an dieser Stelle erfolgen:

OSX

Wer über OSX drucken möchte, kann dies über folgende Wege lösen:

Als Treiber können entweder die Standard Postscript Treiber verwendet werden, oder PCL5/6. Für den Drupierer (Ricoh Aficio MP 4001) sollte der passende https://support.apple.com/kb/DL902?locale=de_DE Ricoh Treiber genommen werden, um alle Optionen zur Auswahl zu haben.

  • Drucker hinzufügen über Windows URL
    • Für alle Drucker: smb://print.informatik.tu-darmstadt.de/PaperCut
    • Für den Drupierer: smb://print.informatik.tu-darmstadt.de/Drupierer_Papercut
    • Für die Abrechnung über die Mensakarte: smb://print.informatik.tu-darmstadt.de/Drupierer-C005-Mensakarte

Eine detaillierte Anleitung dazu findet sich hier.

Bitte beachten: Für damit die Authentifizierung funktioniert, muss zuvor auf dem Poolclient oder über Clientssh das Windows Kennwort mittels „sambapasswd“ gesetzt worden sein.

Windows

  • Drucker hinzufügen über Windows URL
    • Für alle Drucker: \\print.informatik.tu-darmstadt.de\PaperCut
    • Für den Drupierer: \\print.informatik.tu-darmstadt.de\Drupierer_Papercut

Bitte beachten: Für damit die Authentifizierung funktioniert, muss zuvor auf dem Poolclient oder über Clientssh das Windows Kennwort mittels „sambapasswd“ gesetzt worden sein.


Andere Sprachen
Übersetzungen dieser Seite: