High Performance Nodes

Oftmals benötigen Studierende für Bachelor- oder Masterarbeiten etc., für einen begrenzten Zeitraum einen Rechner mit hoher Rechenleistung und / oder viel Arbeitsspeicher.

Statt nun QSL/HSP/eigene Mittel für einen eigenen Server zu beantragen der nur begrenzt ausgelastet oder im schlimmsten Fall nur wenige Monate genutzt wird, stellen wir Studierenden eine virtuelle Maschine (KVM) auf einer unser zwei „High Performance“ ProxMox Nodes zur Verfügung.

Nutzung / Fair use

Da die Server über QSL/HSP2020 Mittel finanziert wurden, sind sie ausschließlich für die Lehre und nicht für die Forschung.

Dazu zählen:

  • Bachelorarbeiten
  • Studienarbeiten
  • Forschungsprojekte
  • Masterarbeiten

Dies bedeutet, dass jedes Fachgebiet eine VM beantragen kann, das eine VM für genau diesen Zweck benötigt. Ausgeschlossen von der Beantragung sind VMs, die lediglich allgemein für das Fachgebiet sein sollen, sprich für Verwaltungsaufgaben z.B. Formulargeneratoren oder allgemein für die Forschung etc. pp.

Die Laufzeit der VMs werden begrenzt sein. So wird sichergestellt, dass allen Fachgebiete des FB20, welche Studierende betreuen, eine VM beantragen können. Da es aber noch an Erfahrung mangelt, wird der Zeitraum derzeit nicht festgelegt. Im Gedanken des Fair use Prinzips wäre es aber gut, wenn das Fachgebiet die Ressourcen nicht unnötig bindet und nach der Nutzung wieder freigibt.

Keine Exklusivnutzung

Da es für eine effizientere Nutzung je nur eine VM gibt, kann es natürlich sein, dass zu jedem Zeitpunkt die Maschine physisch ausgelastet ist. Aktuell gibt es keine Intention eine Beschränkungen in Form von CPU Zeit zu definieren und überlässt die (faire) Zuteilung dem Hypervisor.

Ressourcen

Als Hardware haben wir zwei Server mit:

  • IBM X3750 M4
  • 2 x Intel(R) Xeon(R) CPU E5-4610 0 @ 2.40GHz (6 Kerne, mit HT 12)
  • 512 GB DDR3/ECC Ram
  • ServeRAID M5110e Raid Controller
  • 12 x Seagate ST900MM0006 900GB als Raid6 (8TB)
  • 2 x Samsung SSD 840 Pro als Raid1 (500GB)

Sollte der Bedarf steigen, lässt sich der Server auf ein Maximum von 1,5TB RAM und auf 4 CPUs aufrüsten.

Netzwerk

Die Server sind mit 1GB/s angebunden. Es besteht entweder die Möglichkeit das V-Lan des Fachgebiets geschaltet zu bekommen, oder es wird eine IP aus dem ISP (RBG) Netz vergeben.

Software

Als Hypervisor kommt wie bereits oben erwähnt ProxMox 6.x zum Einsatz, welches auf Debian und KVM setzt. Die VM kann entweder von uns mit einem Debian Buster installiert werden, oder die Installation wird vom Fachgebiet übernommen. Ein Zugang + die passenden Rechte werden von uns dann zugeteilt.



Andere Sprachen
Übersetzungen dieser Seite: